Samstag, 16. August 2014

Rasierschaumtechnik

Letztens war ich bei  einem Teamtreffen unserer Gruppe.

Da hatte die liebe Susanne uns die Rasierschaumtechnik gezeigt.

Das ist so simpel und man erzielt damit tolle Efekte.

Ihr nehmt euch den Rasierschaum aus der Sprühdose,
sprüht ihn etwa 1-1,5 cm dick auf eine flache, abwaschbare Unterlage.
(alte Tischsets oder flache Teller)

Macht euch eine glatte Fläche in der Größe eures Papiers , das ihr einfärben wollt.
( ca. 15+15 cm )

Nun braucht ihr ein paar Farben.
Ich habe die Nachfüller für Stempelkissen verwendet.


Sucht euch 2-3 Farben raus, jetzt verteilt ihr von jeder der Farben ca. 5-8 Tropfen
auf eure glatt gestrichene Rasierschaum Oberfläche.

Dann nehmt euch einen Zahnstocher (Schaschlikspieß, Gabel)
und zieht damit die einzelnen Farbtropfen ineinander.

Dann legt euer zugeschnittenes Papier ( Flüsterweiß)
auf die Rasierschaum Fläche und drückt das Papier flächig an.

Wieder abziehen das nun eingefärbte Papier vom Rasierschaum befreien,
mit einem Lineal flächig abziehen.
Mit einem Küchenkrepp sauber nach wischen und trocknen lassen.

Jetzt könnte das Papier so aussehen.


Ein schönes Hintergrundpapier ist entstanden,
dieses könnt ihr nun nach eigenem Geschmack weiter verbasteln.


Und was ich daraus gemacht habe, zeige ich euch morgen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen